Women's March

Hey friends,

ich weiß man hat lange nichts mehr von mit gehört... 😅 Ich habe aber nicht ganz grundlos meinem Blog so doll vernachlässigt. Um ganz ehrlich zu sein geht es mir seit Wochen gefühlsmässig so etwas von gut.😀 Ich habe einfach jeden Moment mit meiner Gastfamilie und meinen Freunden genossen. Jeder einzelne Tag war so schön. Einen sehr unvergesslichen und tollen Tag hatte ich zum Beispiel, als ich im Februar mit beeindruckenden Menschen beim Women's March gewesen bin. 😍
Es war einfach so ein unvergessliches Erlebnis. 
Am Abend vor dem Women's March habe ich mich mit Freunden noch bei einer Freundin getroffen, um unsere Poster zu gestallten und uns mental auf den Women's March vorzubereiten. 😆

Im ,,Young Democrat's Club'' (Ein Club der sich politisch für die Demokratische Partei einsetzt) organisierten wir zusammen mit unser Lehrerin zu einem der Women's March'es zu gehen. Da im gesamten Land dutzende Märsche veranstaltet wurden, entschieden wir uns für den am nächst liegenden in Philadelphia.


Früh am Morgen ging es vom Harrisburg Bahnhof mit der Bahn nach Philadelphia und ich muss echt sagen das Bahnfahren an sich ist echt angenehmer hier, da die Bahnhöfe und Bahnen viel sauberer und gemütlicher sind, die Preise hingegen sind aber total unterirdisch.
Zuerst wurde sich zur einer kleinen Einstimmung als Rally zusammen gefunden.
Als sich dann immer mehr ansammelten, fingen wir an uns in die Richtung des Philadelphia Museum of Arts (Dort befinden berühmten Treppen aus dem Film Rocky.) zu bewegen.


Vor dem Art Museum sammelten sich dann alle vor einer Bühne.
Ich bin richtig stolz auf mein Plakat gewesen😀. (,,Nur schwache Männer fürchten starke Frauen!")
Es wurden so beachtliche Reden während des Women's March gehalten, bei denen man ab und zu so gar Gänsehaut bekam.

Ich liebe meine Gruppe/Club und ich habe jeden Einzelnen in mein Herz geschlossen. 💜
Am Nachmittag nach dem Marsch haben wir noch Philadelphia erkundet und meine Freunde und Lieblings-Lehrerin haben mir die coolsten Plätze in Philadelphia gezeigt. 

Dort stehen wir gerade vor der Hall of Independence, in der die U.S. Constitution unterzeichnet wurde.
An einem Tag wie diesem habe ich erneut gemerkt, dass mein Ort, in dem ich mit meiner Gastfamilie leben gar nicht so schlecht ist, da wir von so vielen großen Städten umgeben sind. Mir hat Philadelphia sehr gefallen. Außerdem hat mir der gesamte Tag so viel Spaß gebracht und ich glaube, dass ich in vielen Jahren mich noch an diesen einen Tage erinnern werde. Ich bin so glücklich hier zu sein. 😁

Ich bin so glücklich gewesen, dass ich so viel positives Feedback bekam, als ich beim Women's March gewesen bin. Für mich als Aktivist gibt es nichts mehr stärkenderes als Support. 😊

Ich versuche jetzt noch mehr von weiteren Erlebnissen zu berichten.

Ich hoffe euch allen geht es gut.
Joshua






Kommentare

  1. Hi mein Name ist Konrad, ich habe nach Blogs recherchiert und bin zufällig auf deinen gestoßen. Ich war selbst vor zwei Jahren in den USA und schreibe momentan meine vorwissenschaftliche Arbeit über den Schüleraustausch. Dafür brauche ich aber einen Fragebogen, weil ich leider nicht nur meine eigene Meinung verwenden kann und bin auf der Suche, nach Leuten, die sich 20 Minuten Zeit nehmen können, ihn auszufüllen und mir damit sehr zu helfen. Falls du ein wenig Zeit übrig hast dann bitte füll ihn doch aus! https://surveys.enalyzer.com?pid=hik3d4k6

    Liebe Grüße,
    Konrad

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vorstellung

Wohin geht's für mich???

Mein Flug